14.04.2013

Donut Backform, die Zweite

Mein erstes Rezept für meine neue Donut Backform war ja nicht so der Hit. Deshalb habe ich noch mal an dem Rezept rumgeschraubt und bin diesmal geschmacklich und auch von der Konsistenz her sehr zufrieden.

Für ca. 18 Donuts
200g Mehl
1 ½ TL Backpulver
½ TL Natron
1 Prise Muskat
1 Prise Salz
100g Frischkäse oder Quark
80g Zucker
4 EL Öl oder 50g zerlassene Butter
100ml Milch
120ml Buttermilch
Zuerst die trockenen Zutaten vermischen (Mehl, Triebmittel, Muskat, Salz).
In einer anderen Schüssel den Frischkäse/Quark gründlich mit dem Zucker verrühren und dann Öl Milch und Buttermilch hinzugeben. Jetzt auch eventuelle Aromen dazugeben.
Schließlich die trockenen Zutaten nur kurz mit einem Schneebesen unterheben bis alle Zutaten feucht sind. Der Teig darf ruhig klumpig sein.
Teig in Spritzbeutel füllen oder mit dem Löffel in die Förmchen füllen. Die Donuts für ca. 15 Minuten im auf 200°C vorgeheizten Backofen backen.

Als Glasur habe ich diesmal Vollmilchschokolade mit Sahne und Amaretto Aroma geschmolzen und dann noch Krokant darübergestreut. Von der Form bin ich nach wie vor begeistert. Einmal kurz einfetten reicht für mindestens drei Durchgänge und die Donuts flutschen immer noch wie von selbst raus.

Kommentare:

  1. Ich habe zwar keine Donutformen, aber Dein Anschnitt hat mir so gut gefallen, dass ich mit Deinem Teigrezept Minicupcakes gebacken habe. Irgendwann diese Woche werde ich sie dann bloggen. Ich bin von Deinem Teig sehr begeistert. Er hat wirklich eine sehr tolle Konsistenz.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So und heute habe ich noch mit Deinem Teigrezept eine Roulade mit Mandelcreme gebacken. Die ist auch sehr super geworden. Braucht noch etwas bis ich zum Bloggen komme.

      Danke und Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Hmmm, das klingt ja lecker. Da bin ich ja mal gespannt :)
    Auf die Idee, den Teig zur Roulade zu verarbeiten, wär ich gar nicht gekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das tolle Rezept, habe heute mein Donutblech bekommen und musste es gleich testen wie es geht und alles super geworden
    hab e nur das Rezept etwas abgewandelt ...
    https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/s261x260/1390660_607333885975399_1263209039_n.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Die sehen total lecker aus, direkt zum Reinbeißen!

      Löschen
  4. Ist zwar schon bisschen älter, aber vielleicht gibts ja doch noch eine Antwort hier :)
    Wie voll machst du die Formen oder anders gefragt, wie sehr geht der Teig noch hoch? Hab Angst, dass die Löcher verschwinden. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Ich mache die Formen immer ca. 3/4 voll. Wie z.B. auch hier bei meinem ersten Rezeptversuch: http://backgasse.blogspot.de/2013/03/neues-spielzeug-donut-backform.html
      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Viele Grüße
      Annette

      Löschen
  5. Danke, ja das hat sehr geholfen ;) Werde gleich das Rezept testen!

    AntwortenLöschen